Feuerwehrbedarfsplan verabschiedet

Feuerwehrbedarfsplan verabschiedet: Sande braucht weiterhin zwei Feuerwehr-Standorte

Stefan Mertens stellte den von der Forplan GmbH erarbeiteten (und mittlerweile vom Gemeinderat verabschiedeten) Feuerwehrbedarfsplan Ende September in Sande vor. Die im Vorfeld des Planes durchgeführten Untersuchungen und Analysen bestätigen die Notwendigkeit zweier Feuerwehrstandorte in Sande und Gödens, um das gesamte Gemeindegebiet im Notfall schnell erreichen zu können. Auch die Anschaffung mehrerer neuer Feuerwehrfahrzeuge im Laufe der nächsten Jahre wird notwendig sein. Der nachstehend abgedruckte vollständige Artikel erschien im Jeverschen Wochenblatt – Friesischen Tageblatt.“

By | 2017-10-18T12:31:59+00:00 Oktober 18th, 2017|Allgemein|0 Comments